Springe zum Inhalt →

Calendar

Jun
6
Do
Benefizkonzert Sea-Watch – Seenotrettung im Mittelmeer @ K9 / Konstanz
Jun 6 um 20:30 – 23:30

Trommeln für Afrika (Drumming for Africa)

Eintritt 7€ oder 5€ ermäßigt. Der Eintritt ist bereits Spende und darf gerne erhöht werden.

Afrika wird als die Wiege der Menschheit bezeichnet. Im Zentrum Afrikanischer Kultur steht die Musik, die von energetischen Rhythmen getragen wird. Die Trommel ist neben der Stimme, das fundamentalste Instrument der Menschheit. Unter diesem Motto widmen sich am 6. Juni lokale Musiker mit unterschiedlichem musikalischem und kulturellem Background dem Thema Rhythmik in all seinen Facetten.

Unterstützt wird an diesem Abend der Verein Sea-Watch, der maßgeblich an Rettungsaktionen im Mittelmeer beteiligt ist. Die aktuelle politische Situation sowie die Arbeit von Seenotrettern werden thematisiert. Aktivisten von Sea-Watch selbst sowie die Konstanzer Seebrücke sind vor Ort und stehen für Gespräche und Fragen zur Verfügung.

Bands und Musiker

Baobab Vibes (Cora & Perc.,Git & Voc)

David & David (Piano,Synth,Dr)

Patrick Manzecchi meets Florian Schiertz (Dr. Tabla)

Gam Cultural Drumming Group

Baobab Vibes
Unsere Musik ist ein fruchtiger Cocktail aus Swing, Blues, Reggae, African Jazz und Pop. Soul-Gesang und Gitarrenklänge werden mit groovigen Percussion-Instrumenten gewürzt und mit den Farben der westafrikansichen Kora verfeinert.

David & David
Pianist David Schuckart und Schlagzeuger Gabriel David spielen an diesem Abend Stücke aus eigenem Repertoire, die von Improvisation, rhythmischen Verschiebungen und elektronischen Klangerzeugern geprägt sind. Eine bunte Reise mit ungewissem Ziel, auf der getanzt, gehorcht und gelacht werden darf!

Patrick Manzecchi
Patrick Manzecchi (dr) aus Konstanz ist ein Musiker mit eigener Handschrift. Swing, Persönlichkeit und eine große Erfahrung vermag der in Paris geborene Deutsch-Italiener in seine verschiedenen Projekte überzeugend einzubinden. Ob als Bandleader, experimenteller Solo-Schlagzeuger oder in seiner Zusammenarbeit mit Schauspielern und Tänzern, vielfach verblüffen seine Dynamik, seine blitzschnellen Interaktionen und sein Einfallsreichtum. Offen für alle Experimente, stellt er sich gerne jeder neuen Herausforderung. Dennoch ist er in weiten Kreisen als authentischer „Bop drummer“ bekannt, bedingt durch seine zahlreichen Tourneen als Sideman, z.B. an der Seite von internationalen Jazzgrößen wie beispielweise Sheila Jordan, Paolo Fresu, Pee Wee Ellis, Fred Wesley, Richie Beirach, George Mraz, Arthur Blythe, Bobby Watson, Dick Oatts, Gary Smulyan, Scott Hamilton, Dusko Goykovich, Jimmy Woode u.v.m.

Florian Schiertz
„Seine Finger können fliegen“ titelte der Südkurier – vertieft seit 1997 jährlich seine Kenntnisse in Indien und arbeitet seit 2003 als freischaffender Musiker im Anschluß zu seinem Masterstudium in Tabla und nordindischer klassischer Musik in Rotterdam. Sein Tablasolo und seine Begleitkunst werden gerade in Indien mit großem Interesse wahrgenommen. In Konzerten mit Kushal Das, Rakesh Chaurasia und vielen weiteren verschiedenen Formationen begeistert er durch sein virtuoses und kreatives Spiel.

Gam Cultural Drumming Group
Traditionelle gambische Musik mit Djembé und Conga
Stamm-Besetzung: Ali, Ousainou, Babucarr, Lamin, Lamin, Lamin, Janko, Abdoulie.

www.sea-watch.org

Jul
10
Mi
Rosario Bonaccorso Quartett @ Leutkircher Sommerjazz
Jul 10 um 19:30 – 22:00

Rosario Bonaccorso ist einer der wichtigsten aktiven Kontrabassisten in Italien. Seine Karriere liest sich wie das „who is who“ des Jazz. Kaum ein bedeutender Jazzmusiker mit dem er noch nicht zusammen auf den angesagtesten Bühnen der Welt stand, in New York, Tokio, Paris, Scala Mailand, Wiener Staatsoper. Über siebzig CDs bei den größten Labels wie ECM, Blue Note, Verve u.a.
Fulvio Sigurta (Trompete) ist ein Shooting-Star der internationalen Jazz-Szene. Studium in Brecia, Boston und London. Bereits 2012 wurde Sigurta` mit dem „Best New Talent“ Award im Referendum des italienischen „Top Jazz“ ausgezeichnet. Auftritte und CD-Einspielungen mit internationalen Jazzgrößen.
Am Schlagzeug spielt Patrick Manzecchi – kein Unbekannter in Baden-Württemberg, der mit vielen Größen des Jazz gearbeitet hat.
Lothar Kraft (Piano) ist mit diversen Formationen eine feste Größe der Jazzszene Allgäu-Bodensee-Oberschwaben. Zahlreiche Auftritte mit renommierten Musikern wie Gregor Hübner, Veit Hübner oder Fola Dada.

Erwachsene: Vorverkauf 16,00 Euro / Abendkasse 18,00 Euro
vhs-Mitglieder, SZ-Abokarte: Vorverkauf 15,00 Euro / Abendkasse 17,00 Euro
Schüler, Studenten, Auszubildende, Schwerbehinderte ab 50 Prozent: Vorverkauf 12,00 Euro / Abendkasse 14,00 Euro

Okt
18
Fr
Eberle – Locher – Manzecchi @ Ebene 3 / Heilbronn
Okt 18 um 20:30 – 22:30

Trio Music

Von Oscar Peterson bis Keith Jarrett ist die klassische Piano-Trio Besetzung in der Historie des Jazz eine feste Größe. Freilich hat es bis heute in der Auffassung so manche Wandlung gegeben. So wurde beispielsweise bereits im Trio des Pianisten Bill Evans der Rolle von Bass und Schlagzeug eine größere Freiheit eingeräumt. An diesem Abend wird das Trio Konzept bestimmt nicht komplett neu erfunden. Vielmehr ist ein abwechslungsreiches Zusammenspiel über verschiedene Stile und Epochen hinweg zu erwarten.
Am Klavier sitzt mit Frank Eberle einer der vielseitigsten Musiker aus dem Raum Stuttgart, der auch mit verschiedenen Projekten eigene Komposionen auf die Bühne bringt. Er konzertierte schon mit Größen wie Charly Antolini, Tony Lakatos, Charles Davis und Dejan Terciz.
Joel Locher aus Stuttgart ist ein vielbeschäftigter und hochgeschätzter Kontrabassist, vor allem in der Gypsy Szene. Darüber hinaus spielt er mit Musikern wie Pee Wee Ellis, Biréli Lagrène, Scott Hamilton, Philip Catherine u.v.m.
Patrick Manzecchi, in Paris geboren, wohnhaft in Konstanz, wurde das Schlagzeugspielen in die Wiege gelegt, und damit auch sein Weg zu einer festen Größe im deutschen Jazz und darüber hinaus. Stars wie Sheila Jordan, Richie Beirach, Paolo Fresu und Bobby Watson bringen ihm ihre Wertschätzung entgegen.
Frank Eberle – piano
Joel Locher – double bass
Patrick Manzecchi – drums

Okt
19
Sa
Eberle – Locher – Manzecchi @ Jazzhaus Heidelberg
Okt 19 um 21:00 – 23:00

Trio Music

Von Oscar Peterson bis Keith Jarrett ist die klassische Piano-Trio Besetzung in der Historie des Jazz eine feste Größe. Freilich hat es bis heute in der Auffassung so manche Wandlung gegeben. So wurde beispielsweise bereits im Trio des Pianisten Bill Evans der Rolle von Bass und Schlagzeug eine größere Freiheit eingeräumt. An diesem Abend wird das Trio Konzept bestimmt nicht komplett neu erfunden. Vielmehr ist ein abwechslungsreiches Zusammenspiel über verschiedene Stile und Epochen hinweg zu erwarten.
Am Klavier sitzt mit Frank Eberle einer der vielseitigsten Musiker aus dem Raum Stuttgart, der auch mit verschiedenen Projekten eigene Komposionen auf die Bühne bringt. Er konzertierte schon mit Größen wie Charly Antolini, Tony Lakatos, Charles Davis und Dejan Terciz.
Joel Locher aus Stuttgart ist ein vielbeschäftigter und hochgeschätzter Kontrabassist, vor allem in der Gypsy Szene. Darüber hinaus spielt er mit Musikern wie Pee Wee Ellis, Biréli Lagrène, Scott Hamilton, Philip Catherine u.v.m.
Patrick Manzecchi, in Paris geboren, wohnhaft in Konstanz, wurde das Schlagzeugspielen in die Wiege gelegt, und damit auch sein Weg zu einer festen Größe im deutschen Jazz und darüber hinaus. Stars wie Sheila Jordan, Richie Beirach, Paolo Fresu und Bobby Watson bringen ihm ihre Wertschätzung entgegen.
Frank Eberle – piano
Joel Locher – double bass
Patrick Manzecchi – drums